Mentoring

Virtueller Besuch bei IBM Research Europe

Vier Forscherinnen erzählen von ihrem Arbeitsalltag, womit sie sich beschäftigen und weshalb sie sich für die Wissenschaft entschieden haben.


Dr. Mira Wolf-Bauwens
Mira hat uns sympathisch durch die Websession geführt und Einblick in die Arbeit des IBM Forschungszentrums in Rüschlikon und die Räume des Labors gegeben. Dank ihrer professionellen Moderation hat sie die Beiträge auf Deutsch und Englisch verständlich gemacht und Lücken geschlossen. Als Executive Briefing Consultant ist Mira, die promovierte Philosophin ist, im IBM Labor zuständig für Kunden, die sich für Quantum Computing interessieren, und mehr darüber lernen wollen.

Vesna Bacheva
Vesna bezeichnete sich als eher scheues Mädchen, welches an der Schule eigentlich nur das Fach Mathematik mochte und es liebte, knifflige Aufgaben zu lösen. Ihr Lehrer erkannte ihr Talent und förderte sie entsprechend. Bei IBM Research forscht Vesna an der Früherkennung von Krebszellen. ,Durchbeissen und weitermachen, wenn es mal nicht vorwärts geht’ erachtet Vesna als die grösste Herausforderung in ihrem Job.

Preksha Tiwari
Preksha ist Mentorin im aktuellen Swiss TecLadies Programm. Ihr Forschungsgebiet ist die Nano-Optik. Ziel ihrer Forschungsarbeit ist die Reduktion des Energieverbrauchs in Datenzentren durch die Entwicklung von kleinsten Lichtquellen und Detektoren für die Kommunikation mit Licht.

Preksha schätzt die kreative und anwendungsorientierte Forschung. An der Nanotechnologie fasziniert sie, dass Dinge, die nicht mit blossem Auge erkennbar sind, eine so grosse Wirkung auf das Leben und unseren Alltag haben.

Dr. Valeria Bragaglia
Valeria hat Physik studiert, denn Mathematik und Physik haben sie immer schon am meisten interessiert. Ihr Doktorat hat sie in Deutschland auf dem Gebiet der Materialforschung gemacht. Valeria erklärt, weshalb die Eigenschaften von verschiedenen Materialien wichtig sind, um die Welt zu einem besseren und nachhaltigeren Ort zu machen. Im IBM Forschungslabor arbeitet sie im Bereich der künstlichen Intelligenz und ist an der Entwicklung einer neuen Computertechnologie beteiligt, welche sich an Funktionsweisen und der beeindruckenden Effizienz unseres Gehirns orientiert. Valeria erinnert uns daran, dass eine gute Work-Life-Balance sehr wichtig als Ausgleich zu intensiver Forschungsarbeit ist.

Herzlichen Dank an das ganze IBM Labor-Team für die interessanten Einblicke!

Aviation und Windkanal: Besuch der RUAG Schweiz
Agenda

17.11.21

Aviation und Windkanal: Besuch der RUAG Schweiz

Fun & Networking im Technorama
Agenda

14.11.21

Fun & Networking im Technorama

Digitale Berufe – etwas für jede und jeden!
Agenda

28.10.21

Digitale Berufe – etwas für jede und jeden!